Akademiker Witze Kategorie

    Wenn du einen Mathematiker waehlen laesst zwischen einem
    Broetchen und ewiger Seligkeit, was nimmt er? Natuerlich das Broetchen:
    Nichts ist besser als ewige Seligkeit - und ein belegtes Broetchen ist besser
    als nichts...

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: +++--

    Der Physiker soll erklären warum es in der
    Eisenbahn so rumpelt. Er geht nat√ľrlich streng logisch vor. Zuerst begutachtet
    er die Lok, von kommt das Geräusch nicht, die Lok kann also vernachlässigt
    werden. In jedem Wagen rumpelt es genauso, also kann das Problem auf einen
    beschränkt werden. Der Physiker horcht noch einmal und das Rumpeln kommt von
    unten. Also kann auch Oberbau vernachlässigt werden. Der Unterbau
    besteht aus Achsen und R√§n. Die Achsen m√ľ√üten gut geschmiert sein. Bleiben
    die Rä. Die Rä können mit guter mathematischer Genauigkeit als Kreise
    beschrieben werden. Kreisflächeninhalt ist Pi R Quadrat. Pi ist eine
    Konstante, die rumpelt nicht. Man kann davon ausgehen, daß nach einer Weile
    Fahrt auch Radius konstant ist. Man kann also beides wegstreichen. Was
    bleibt √ľbrig? Das Quadrat! Und da√ü ein Quadrat rumpelt, ist ja klar!...

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: +++--

    Drei Angestellte einer Firma ein Ingenieur ein Physiker und
    ein Matehamtiker, wohnen in einem Hotel waehrend eines technischen Seminars.
    Eines Nachts wacht der Ingenieur auf und riecht Rauch. Er geht raus in den Gang
    und sieht ein Feuer, also nimmt er einen Eimer aus seinem Zimmer, fuellt ihn mit
    Wasser und loescht das Feuer. Dann geht er zurueck ins Bett. Spaeter wacht
    der auf und riecht Rauch. Er oeffnet die Tuer und sieht ein Feuer im
    Gang. Er geht zum naechsen Feuerloescher und nachdem er die Flammengroesse,
    Ausbreitungsgeschwindigkeit, Abstand, Gasdruck im Loescher, usw. berechnte hat,
    loescht er das Feuer mit minimalem Aufwand von benötiger Energie.
    Schliesslich wacht der Mathematiker ebenfalls auf und riecht Rauch. Er geht
    auf den Gang, sieht das Feuer und den Feuerloescher. Er denkt einem Moment nach
    und meint: "Ah, das Problem ist loesbar" und geht zu Bett.

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: +++--

    Ein Bus der mit zehn Personen besetzt ist , haelt an einer Haltestelle. Elf Personen
    steigen aus. Drei Wissenschaftler kommentieren das Geschehen: Ein
    Biologe: "Die muessen sich unterwegs vermehrt haben." Ein Physiker: "Was
    solls, zehn Prozent Messtoleranz muessen drin sein." Ein Mathematiker: "Wenn
    jetzt einer einsteigt, keiner drin."

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: +++--

    Eine einfache Erklärung der Relativitätstheorie Ich stoße jemanden mit aller Gewalt einen Finger in die
    Nase. Da hat er einen Finger in der Nase und ich habe einen Finger in der Nase,
    aber ich stehe dann doch relativ besser da...

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: +++--

    Ein Mathematiker kommt nach Hause schenkt seiner Frau einen großen Strauß Rosen und sagt: 'Ich liebe
    Dich!'. Sie nimmt die Rosen, haut sie ihm um die Ohren, gibt ihm einen
    Tritt und wirft ihn aus der Wohnung. Was hat er falsch gemacht? Er hätte
    sagen m√ľssen: 'Ich liebe Dich und nur Dich!'

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: +++--

    Es waren einmal Wissenschaftlerdie keine laufenden Projekte hatten . Sie haben sich
    daher, nach langer Debatte, darauf geeinigt den Einfluss von Verstopfung an
    Schweinen zu untersuchen. Also beschafften sie sich ein Schwein und verstopften
    sein Hinterteil mit einem Korken. Nun f√ľtterten sie das Schwein jeden
    Tag, wogen und vermassen es, bis es nach einem Monat ungefähr so gross wie eine
    Kuh war. Nicht, dass das Schwein Schäden dadurch davongetragen hätte. Es lebte
    noch, frass fleissig weiter und wuchs von Tag zu Tag. Es war aber so, dass das
    Schwein zu gross f√ľr das Labor wurde, also entschieden die Wissenschaftler, das
    Schwein nach draussen zu verlagern und das Experiment dort weiterzuf√ľhren. Nach
    ein paar Monaten hatte das Schwein nunmehr die Grösse eines Elefanten. Es lebte
    aber noch und frass fleissig. Die Wissenschaftler wollten nun das Experiment
    eigentlich nicht weiter f√ľhren und entschieden, den Korken zu entfernen und
    alles einzustellen. Nur keiner der drei wollte derjenige sein, der den Korken
    entfernen sollte. Es wurde dann entschieden, einen Affe darauf zu tranieren,
    den Korken zu entfernen. Also wurde ein Affe herangeschafft und traniert,
    wodurch noch ein paar Monate ins Land gingen, währenddessen das Schwein fleissig
    weiterfrass und grösser wurde. Endlich war den Tag gekommen, die drei
    Wissenschaftler gingen mit Affe und Leiter (weil das Schwein mittlerweile mehr
    als doppelt so gross wie ein Elefant war) auf das Feld. Sie stellten den Affen
    oben auf die Leiter und entfernten sich. Nach 20 Metern meinte der erste
    Wissenschaftler, es sei weit genug. Die anderen beiden entfernten sich jedoch
    weiter, der eine auf 50 und der letzte auf 100 Meter Entfernung. Als alle
    bereit waren, gab der erste Wissenschaftler dem Affen ein Zeichen und es kamm
    ein SCHWALL von Schweinemist. Der dritte stand bis √ľber die F√ľsse darin. Als
    er es endlich geschafft hatte, seinen Kollegen zu befreien, der bis zum Brust
    korb eingeschlossen war, machten sich die beiden gleich dran, auch den letzten
    zu befreien, der nicht mehr zu sehen war. Als dies geschehen war, fanden sie
    den ersten Wissenschaftler, der geradezu hysterisch von einem Lachkrampf
    gesch√ľttelt wurde. Dies konnten sie nun √ľberhaupt nicht verstehen und fragten
    ihn, als er sich beruhigt hatte, was denn so komisch daran sei, bis √ľber den
    Hals in Schweinemist zu stehen. Darauf der Wissenschaftler: "Ihr hättet den
    Gesichtsausdruck von dem Affen sehen sollen!"

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: +++--

    Ein Mathematiker ist ein Gerät das Kaffee in Behauptungen umwandelt.

    Eingetragen am 23.10.2006 um 10:32:32

    Bewertung: +++--

    Fragt ein kleines Kind einen Mathematiker: Was ist eigentlich das +? Redet der Mathematiker 10 Stunden lang davon. Sagt das Kind darauf: Ich meinte eigentlich das Symbol des Roten Kreuzes. Sagt darauf der Mathematiker. "Syntax Error!"

    Eingetragen am 29.05.2012 um 19:23:24 von Georg Sternfeld

    Bewertung: +++--

    Ein Projektmanager ein Maschineningenieur und ein Informatiker machen einen Autoausflug durch die
    Berge. Als sie gerade mal einen Pass hinunterfahren, reagieren plötzlich die
    Bremsen nicht mehr. Das Auto kommt von der Stra√üe ab und st√ľrzt ins Tal
    hinunter. Etwas benebelt steigen die drei aus. Da meint der Projektmanager:
    "Tja, am besten wir mal ein Meeting und checken die Lage." Darauf
    der Maschinen Ingenieur: "Ach was, ich hab mein Sackmesser dabei, damit
    repa- riere ich die Bremsen." Kommt der Informatiker und sagt: "Warum so
    kompliziert, wir schieben die Karre wieder auf die Straße hinauf, steigen ein
    und schauen, ob es noch einmal passiert."

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: ++|--

    Am Anfang als die Welt geschaffen wurde dachte sich Gott, er muesse doch etwas erfinden, um die Leute zu
    beschäftigen, und er erfand die Arbeit. Nun durfte jeder Arbeitsfähige sich
    seine Lieblingsarbeit aussuchen. Nur zwei Männer wussten nicht, was sie
    machen sollten. Da stellte ihnen Gott zwei Aufgaben: Er schickte jeden von
    ihnen in einen Raum, in dem ein Herd und ein Tisch stand, und auf dem Tisch ein
    Topf mit Wasser. Die Aufgabe war nun, das Wasser zum kochen zu bringen. Beide
    stellten den Topf auf den Herd und schalteten selbigen an. Darauf kamen sie in
    einen zweiten Raum, der sich vom ersten dadurch unterschied, dass der Topf auf
    dem Boden stand. Die Aufgabe hier war immer noch die gleiche. Der erste Mann
    nahm den Topf vom Boden und stellte ihn auf den Herd, wo er das Wasser zum
    Kochen brachte. Darauf nannte Gott ihn einen Ingenieur, weil er die
    Fähigkeit hatte, jedes Problem individuell zu lösen. Der zweite Mann stellte
    den Topf zuerst auf den Tisch und vollzog dann die gesamte Prozedur aus dem
    ersten Raum nochmal. Er wurde Mathematiker, weil er ein Problem auf ein schon
    fr√ľher gel√∂stes zur√ľckf√ľhrte.

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: ++|--

    Algebraische Symbole werden benutzt wenn man nicht mehr weiss, worueber man redet.

    Eingetragen am 27.09.2006 um 07:56:10

    Bewertung: ++---

    Mathematiker Behauptung Eine Katze hat neun SchwänzeBeweis Keine Katze hat acht Schwänze. Eine Katze hat einen
    Schwanz mehr als keine Katze. Deshalb hat eine Katze neun Schwänze.

    Eingetragen am 27.09.2006 um 07:56:10

    Bewertung: ++---

    Pr√ľfungstag in Physik Auf der Heizung liegt ein
    Ziegelst. Der Pr√ľfling betritt den Raum. Der Pr√ľfer fragt: "Warum ist
    der St auf der der Heizung abgewandten Seite waermer?" Pr√ľfling: "√Ąhh,
    vielleicht wegen W√§rmeleitung und so?" Pr√ľfer: "N, weil ich ihn gerade
    umgedreht habe."

    Eingetragen am 27.09.2006 um 07:56:10

    Bewertung: ++---

    Physiker Das At√ľ wurde ja auch abgeschafft jetzt soll man
    nur noch das Bar verwenden. Seither macht die Feuerwehr 'Tbartata
    Tbartata...'

    Eingetragen am 27.09.2006 um 07:56:10

    Bewertung: ++---

    Mathematiker Pi ist gleich drei f√ľr gen√ľgend kleine Pi und gro√üe 3...

    Eingetragen am 27.09.2006 um 07:56:10

    Bewertung: ++---

    Nichtmathematiker zu Mathematiker Ich finde Ihre Arbeit ziemlich monoton. Mathematiker: Mag sein! Daf√ľr ist sie
    aber stetig und nicht beschränkt.

    Eingetragen am 27.09.2006 um 07:56:10

    Bewertung: ++---

    Warum ist ein Informatiker besser als ein Mathematiker ? Dank dem binären Zahlensystem kann
    er mit den Fingern weiter rechnen!

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: ++---

    Ein Ingenieur ein Mathematiker und ein Physiker stehen am Fahnenmast der Uni, als ein Professor fuer Englisch vorbei
    kommt. Er fragt: "Was machen Sie denn hier?" "Wir haben den Auftrag
    bekommen, die Hoehe der Fahnenstange zu ermitteln", antwortet einer, "und
    wir ueberlegen gerade, mit welchen Formeln man sie berechnen kann." "Moment!"
    sagt der Englischprofessor. Er zieht die Fahnen- stange aus der Halterung,
    legt sie ins Gras, laesst sich ein Bandmass geben und stellt fest: "Genau sieben
    Meter." Dann richtet er die Stange wieder auf und geht weiter.
    "Philologe!" hoehnt der Mathematiker. "Wir reden von der Hoehe, und er
    gibt uns die Laenge an."

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: ++---

    Eine Molkerei möchte ihre Produktion erhöhen Sie setzt
    einen Biologen, einen BWLer und einen Physiker auf das Problem an. Nach einem
    halben Jahr intensiven Campings auf den Viehweiden schlägt der Biologe eine
    Speziald√ľngung des Grases vor, was in letzter Instanz die Milchausbeute um
    30% steigern w√ľrde. Die Molkerei beschlie√üt, auf die Ergebnisse der anderen
    beiden zu warten. Ein weiteres halbes Jahr sp√§ter verk√ľndet der BWLer stolz,
    daß aufgrund seiner umwerfend neuen Betriebsorganisation zwar leider, leider
    die H√§lfte der Mitarbeiter sich einen neuen Job suchen m√ľssten, aber daf√ľr
    die Milchproduktion um 50% gesteigert werden könnte. Inzwischen sind 3 Jahre
    vergangen und das Problem ist beihnahe in Vergessenheit geraten. Der Biologe
    wurde gefeuert, weil die Milch plötzlich zu lachen anfing und der BWLer
    wurde vom w√ľtenden Personal gelyncht. Pl√∂tzlich taucht der Physiker erhobenen
    Hauptes und schwer √ľbern√§chtigt auf: 'Wir k√∂nnen die Produktion
    vervierfachen... Unter der Voraussetzung einer punktförmigen Kuh im
    Vakuum.'

    Eingetragen am 09.10.2006 um 23:04:58

    Bewertung: ++---